Satire Otto Wanz schändet das "heilige Buch" der Telekom

Published on September 27th, 2012 | by Cahit Kaya

10

Radikale Telekom-Angestellte verletzen Reiner Calmund

 

Otto Wanz schändet das "heilige Buch" der Telekom

Otto W. schändet das “heilige Buch” der Telekom

Satire. Radikale Telekom-Angestellte haben in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sämtliche Fitness-Center des Landes gestürmt und die Geräte zerstört. Auslöser dieser gewaltsamen Proteste war die Schändung ihres “Heiligen Buches”.

Als bekannt wurde, dass Otto W. regelmäßig Telefonbücher zerriss (siehe Foto) und dies von einigen Telekom-Außendienstmitarbeitern an die gesamte Belegschaft herangetragen wurde, entfesselte dies einen Sturm der Entrüstung.

Reiner Calmund, der sich zu diesem Zeitpunkt in einem dieser Fitness-Center aufhielt, wurde dabei leicht verletzt. Aus Schreck über den Lärm blieb ihm das Essen im Halse stecken, als er sich zufällig in der Kantine aufhielt. Notärzte konnten ihn glücklicherweise in letzter Sekunde retten. Er verkündete, es sei einer der schrecklichsten Momente seines Lebens gewesen. Während des Essens davon abgehalten zu werden, sei furchtbar. Calmund wird derzeit psychologisch betreut.

Es wird vermutet, dass die Proteste nur von einer Minderheit ausgehen. Von wem genau, ist zur Zeit noch unklar. Auch über das Motiv der Provokation von Otto W. kann nur spekuliert werden. Offizielle Sprecher der Telekom verurteilen die Provokation durch Otto W. und kritisieren die “Radikalen beider Seiten”. Nach Anfragen im Telekom-Callcenter wurde uns hierzu mitgeteilt, “darf das Gespräch zu Schulungszwecken aufgezeichnet werden?”.

Hochrangige Politiker des Landes kündigen an, den Zugang zu Fitness-Centern deutlich erschweren oder ganz verbieten zu wollen. “Sonst könnte sich bald jeder Muskeln antrainieren und andere heilige Bücher schänden.”, sagt etwa Bundeskanzlerin Angela Merkel. Ergänzend merkte sie an: “Wir sind schließlich keine Bodybuilder-Nation!” Kritiker dieser weichen Haltung Merkels radikaler Telekom-Mitarbeiter gegenüber kritisieren, dass ein Fitness-Verbot keinen Sinn ergäbe, da die ganzen Fitness-Center ohnehin zerstört seien.

Als wir von Humanist News Otto W. ein Schreiben zukommen ließen, in dem wir ihn baten, Stellung zu beziehen, soll er es einfach nur zerrissen haben.

 

flattr this!

Tags: , , ,


About the Author

Cahit Kaya

Früher war ich Moslem, heute bin ich Humanist. Meine Schwerpunkte: Islam, Menschenrechte und Migration. Ich engagiere mich auch für die Initiative Ex-Muslime www.exmuslime.at



10 Responses to Radikale Telekom-Angestellte verletzen Reiner Calmund

    • Misael says:

      I too have not received the v7392 SSL updtae either as most of the comments on Eric’s blog state the same.Branded Focus, AT&T, 1.3 Rev, no walsh forced updtae, have v7390 NoDo install Seems like all branded AT&T Focus owners are in the same boat @cpdjoe, pop off the back cover on your Focus, and pull the battery, underneath, it will read either 1.3 or 1.4 Rev.

    • Alfred says:

      Menim bildiyim bir il yarim budann evvel rabite ve infarmasiya nazirliyi lisenziyalari almaq barede butun aperatorlara xeberdarli etmisdi men xeberlerde baxmisdim. SEhv etmiremse 11.000.000 manata satilirdi bu lisenziya.qisasi men isteyirem ve menim kimi bir cox azersell istifadecileride bunu isteyir ki azersell-in yayimi guclu olan kim bu sistemide olsun bizde istifade edek.indi gozleyek gorek siz ne vaxt bu lisenziyani alacaqsiz.

  1. Do you mind if I quote a couple of your posts as long as
    I provide credit and sources back to your weblog? My blog is in
    the very same area of interest as yours and my users would
    really benefit from a lot of the information you provide here.

    Please let me know if this okay with you. Thanks!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Back to Top ↑

Switch to our mobile site